„Ich bin die Auferstehung und das Leben.“ (Joh 11,25)

Am 9. Dezember 2017 ist Martina Leiwen nach langer, schwerer Krankheit im Alter von 52 Jahren verstorben.

Frau Leiwen trat am 1. April 2010 ihren Dienst als Raumpflegerin im Pauluskolleg an. Im Laufe des Jahres 2011 übernahm sie Aufgaben auch in der Hauswirtschaft. Zum 1. Mai 2012 und bis zum Zeitpunkt ihrer Erkrankung im April 2016 übernahm sie die Stelle der Hauswirtschafterin. Für ihren zuverlässigen Dienst zum Wohle des Hauses und der Studierenden sind wir sehr dankbar. Wir durften Sie als lebensfrohen Menschen erleben, der für die Anliegen anderer stets ein offenes Ohr hatte. Ihre fröhliche Art wirkte sich auf das Miteinander im Haus aus. Sehr gerne kamen die Studierenden auch nach ihrem Auszug aus dem Haus ins Pauluskolleg zurück, um mit ihr zu reden und sich auch Tipps für die praktischen Dinge des Alltags zu holen. Auch wusste sie die Studierenden immer wieder mit einem aufmunternden Wort zu trösten. Martina Leiwen hat, wie sie selbst einmal schrieb, gerne im Pauluskolleg gearbeitet und wurde von Studierenden und Mitarbeitern sehr geschätzt.

Wir werden sie vermissen. Möge sie nun ruhen in Frieden.


Top