Warning: Use of undefined constant ‚wp‘ - assumed '‚wp‘' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /html/wordpress/wp-content/themes/Molti/functions.php on line 452

Warning: Use of undefined constant ‚post_pw_sess_expire‘ - assumed '‚post_pw_sess_expire‘' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /html/wordpress/wp-content/themes/Molti/functions.php on line 452
Das Haus | Pauluskolleg Paderborn

Herzlich willkommen im Pauluskolleg 

 

 

Das Pauluskolleg stellt sich vor

Das Pauluskolleg ist mehr als ein gewöhnliches Studierendenwohnheim. Studierende, die in einer theologischen Disziplin an einer der drei Hochschulen der Stadt ein Studium beginnen, können sich für die Wohndauer von einem Jahr auf ein Zimmer bewerben. Drei Schwerpunkte gehören zu diesem Jahr in der Gemeinschaft: die Persönlichkeitsentwicklung, die Sozialkompetenz und die Förderung der eigenen Spiritualität. Neben den Zimmern gibt es im Haus viele Räume, die die Gemeinschaft fördern.

Ansicht von der Husener Straße

Pauluskolleg_Hofansicht

Hofansicht mit Paulustreff und Kapelle

Leben.Glauben.Lernen, diese drei Schwerpunkte sind sowohl im Programm als auch im Raumkonzept des Pauluskollegs erkennbar:

Leben

Das Pauluskolleg ist mehr als ein gewöhnliches Studierendenwohnheim. Studierende, die in einer theologischen Disziplin an einer der drei Hochschulen der Stadt ein Studium beginnen, können sich für die Wohndauer von einem Jahr auf ein Zimmer bewerben. Drei Schwerpunkte gehören zu diesem Jahr in der Gemeinschaft: die Persönlichkeitsentwicklung, die Sozialkompetenz und die Förderung der eigenen Spiritualität. Neben den Zimmern gibt es im Haus viele Räume, die die Gemeinschaft fördern.

Treff

Pauluskolleg_Hofansicht

Speisesaal

Das Pauluskolleg ist mehr als ein gewöhnliches Studierendenwohnheim. Studierende, die in einer theologischen Disziplin an einer der drei Hochschulen der Stadt ein Studium beginnen, können sich für die Wohndauer von einem Jahr auf ein Zimmer bewerben. Drei Schwerpunkte gehören zu diesem Jahr in der Gemeinschaft: die Persönlichkeitsentwicklung, die Sozialkompetenz und die Förderung der eigenen Spiritualität. Neben den Zimmern gibt es im Haus viele Räume, die die Gemeinschaft fördern.

Lichthof

Pauluskolleg_Hofansicht

Sitzecke im Garten

In den Gemeinschaftsräumen, wie beispielsweise dem Paulus-Treff, Speisesaal oder Lichthof, treffen sich Bewohnende und Studierende der Stadt, um gemeinsam Zeit zu verbringen und sich auszutauschen.

Montags- bis freitags besteht die Möglichkeit, im Speisesaal am Mittagessen teilzunehmen und anderen Studierenden zu begegnen. Besonders in den Sommermonaten ist der Garten des Pauluskolleg ein beliebter Treffpunkt, zum Leben, Glauben und Lernen.

Das Pauluskolleg ist mehr als ein gewöhnliches Studierendenwohnheim. Studierende, die in einer theologischen Disziplin an einer der drei Hochschulen der Stadt ein Studium beginnen, können sich für die Wohndauer von einem Jahr auf ein Zimmer bewerben. Drei Schwerpunkte gehören zu diesem Jahr in der Gemeinschaft: die Persönlichkeitsentwicklung, die Sozialkompetenz und die Förderung der eigenen Spiritualität. Neben den Zimmern gibt es im Haus viele Räume, die die Gemeinschaft fördern.

Zimmer Kat. 1

Pauluskolleg_Hofansicht

Zimmer Kat. 2

Das Pauluskolleg ist mehr als ein gewöhnliches Studierendenwohnheim. Studierende, die in einer theologischen Disziplin an einer der drei Hochschulen der Stadt ein Studium beginnen, können sich für die Wohndauer von einem Jahr auf ein Zimmer bewerben. Drei Schwerpunkte gehören zu diesem Jahr in der Gemeinschaft: die Persönlichkeitsentwicklung, die Sozialkompetenz und die Förderung der eigenen Spiritualität. Neben den Zimmern gibt es im Haus viele Räume, die die Gemeinschaft fördern.

Zimmer Kat. 3

Pauluskolleg_Hofansicht

Flurküche

Neben dem gemeinschaftlichen Leben bietet das Pauluskolleg mit den gut ausgestatteten Zimmern und Flurküchen Rückzugsorte ins Private. Weitere Informationen zu den Zimmern und zur Zimmeranfrage finden Sie hier

Glauben

Das Pauluskolleg ist mehr als ein gewöhnliches Studierendenwohnheim. Studierende, die in einer theologischen Disziplin an einer der drei Hochschulen der Stadt ein Studium beginnen, können sich für die Wohndauer von einem Jahr auf ein Zimmer bewerben. Drei Schwerpunkte gehören zu diesem Jahr in der Gemeinschaft: die Persönlichkeitsentwicklung, die Sozialkompetenz und die Förderung der eigenen Spiritualität. Neben den Zimmern gibt es im Haus viele Räume, die die Gemeinschaft fördern.

Kapelle

Pauluskolleg_Hofansicht

Meditationsraum

Regelmäßig haben Bewohnende und Studierende der Stadt die Möglichkeit, einen Gottesdienst in der Hauskapelle des Pauluskollegs zu besuchen. In der Mitfeier wird die besondere Atmosphäre dieser Gottesdienste deutlich, die sich in einer Balance zwischen hoher Lebendigkeit, Konzentration und Stille zeigt. Die liturgischen Dienste werden meist von Studierenden übernommen, sodass in Musik, Texten und Gebeten persönliche Akzente gesetzt werden können. Auch die Vielfalt der gottesdienstlichen Formen kann hier zum Tragen kommen.

Neben dem verlässlichen Gottesdienstangebot ist die Kapelle frei zugänglich und es gibt eine Vielzahl weiterer Möglichkeiten, um die eigene Spiritualität weiterzuentwickeln und zu leben.

Geistliche Angebote und Begleitung -> Download Übersicht Geistliche Angebote und Begleitung.pdf

Da der christliche Glaube sich immer auch an der Gemeinschaft orientiert, finden Bewohnende und Studierende der Stadt auch Angebote und Möglichkeiten, um die eigene Sozialkompetenz auszuprobieren, zu entdecken oder zu schärfen. Das Leitungsteam, die Mitarbeitenden des Pauluskollegs und viele Kooperationspartner bieten dazu mit unterschiedlichen Professionen Handlungs- und Gesprächsfelder an.

Lernen

Das Pauluskolleg ist mehr als ein gewöhnliches Studierendenwohnheim. Studierende, die in einer theologischen Disziplin an einer der drei Hochschulen der Stadt ein Studium beginnen, können sich für die Wohndauer von einem Jahr auf ein Zimmer bewerben. Drei Schwerpunkte gehören zu diesem Jahr in der Gemeinschaft: die Persönlichkeitsentwicklung, die Sozialkompetenz und die Förderung der eigenen Spiritualität. Neben den Zimmern gibt es im Haus viele Räume, die die Gemeinschaft fördern.

Bibliothek

Während Hausarbeiten häufig in den eigenen Zimmern geschrieben werden, gehören zum Studium immer wieder auch gemeinschaftliche Lernphasen für Prüfungen und Präsentationen und ebenso der fachliche Diskurs. Neben einem kleinen Bestand an Literatur bietet zum einen die Bibliothek Platz für das Selbststudium, zum anderen können auch Gesprächsräume und der Paulus-Treff hierfür genutzt werden. Ein Zugang zur kostenlosen Nutzung des WLAN kann angefragt werden.