Das Pauluskolleg hat neue Bewohnerinnen und Bewohner. Am vergangenen Wochenende hat das Haus erneut neue Studierende in Paderborn begrüßen dürfen.

Besonders zeichnet sich das Haus dieses Jahr durch die Internationalität aus. Die Hausleitung zeigt sich begeistert von der schnell entstehenden Gemeinschaft und bekundet das Interesse an den neuen Bewohnerinnen und Bewohnern. „Unterschiedlichste Menschen kommen hier im Haus an und ab der ersten Minute ist eine starke Verbindung da. Hier sind alle willkommen und das zeigt sich besonders heute am Einzugstag“, so Anna Mühlberger. „Auch Familie, Freunde und Bekannte der Studierenden haben einen guten Eindruck vom Haus und der Atmosphäre hier erhalten können“, so Ann-Kristin Idzik, Referentin für spirituelle Angebote im Pauluskolleg.

Anders als in den vorherigen Jahren begrüßt das Pauluskolleg nun auch Studierende aus anderen Fachgebieten. „Wir sind aktuell mitten in einer Konzeptentwicklung. Wir haben dieses Jahr ein sehr gut gefülltes Haus. Dadurch können wir alle Überlegungen und Projekte direkt mit den Studierenden besprechen und dadurch erkennen, was dem Haus und der Gemeinschaft besonders gut tut“, so das Team in der Abschlussreflexion. Das Pauluskolleg soll in den nächsten Jahren zu einem Inspirations-, Begegnungs- und Lernort für weitere Studierende der Stadt Paderborn ausgeweitet werden.

Selbstverständlich wurden während des Tages alle Sicherheitsregeln der Hygiene beachtet. Pünktlich zum 2. November wird das neue Semester dann voraussichtlich mit der Präsenzlehre an der Kath. Hochschule NRW beginnen. Wir wünschen allen Studierenden eine bewegende Zeit im Pauluskolleg und ein erfolgreiches Studium in Paderborn.

« 1 von 8 »


Top