Am 23. September sind die neuen Erstsemester des Studiengangs Religionspädagogik ins Pauluskolleg eingezogen. Herzlich begrüßt von Studierenden der höheren Semester und dem Förderverein des Pauluskollegs, bezogen die Studierenden ihre Zimmer und orientierten sich in ihrem neuen Zuhause. Doch in guter Tradition ging es schon am nächsten Morgen mit dem Bus nach Bestwig zu den Einführungstagen. Dort angekommen informierten die Studierenden sich bei einer Führung mit Schwester Franziska über die Geschichte des Bergklosters und das Leben dort, arbeiteten zu den Themenschwerpunkten des Pauluskollegs Persönlichkeitsentwicklung, Leben als Gemeinschaft im Kolleg und Spiritualität und lernten sich kennen.

In diesem Jahr begannen insgesamt 38 Studierende aus 12 Bistümern ihr Studium, davon drei im flexiblen Studiengang. Die Aufteilung unter den (Erz-)Bistümern ist dabei wie folgt: Für das (Erz-)Bistum Aachen haben zwei Studierende begonnen, für Berlin ebenfalls zwei Studierende (davon 1 flexibel), für Dresden-Meißen eine Studierende, für Essen drei Studierende, für Fulda zwei Studierende, für Hamburg ein Studierender, für Paderborn sieben Studierende (inkl. einer flexibel Studierenden), für Hildesheim zwei Studierende, für Köln drei Studierende, für Magdeburg zwei Studierende, für Münster sechs Studierende und für Osnabrück ebenfalls sechs Studierende. Eine Studierende begann das flexible Studium im Auftrag ihres Ordens.

Wir heißen alle neuen Gesichter im Pauluskolleg herzlich willkommen!

Einzug2017 2
« 1 von 10 »


Top