Paulus unplugged

15. Jun. 2017 | Kurz berichtet

„Sex, Drugs and Rock ‚n‘ Roll“ gab es natürlich nicht, aber „Fun, Bier und gute Musik“ als am Dienstag nach Pfingsten (06.06.17) der Förderverein des Pauluskollegs zu einem Musikabend der besonderen Art einlud. In den letzten Jahren hatte sich der „Band-Abend“ im Jahresprogramm fest etabliert. Nun sollte etwas Neues probiert werden: „Paulus unplugged“. Das spezielle daran ist, dass die Musik eben „nicht eingesteckt“ gespielt wird, sprich ohne Verstärker oder elektronische Musikinstrumente. So wird die Aufmerksamkeit viel stärker auf die Melodien und die Lieder als Ganzes gelenkt.


Begonnen wurde der Abend mit einer Wort-Gottes-Feier, die durch Studierenden des zweiten Semesters vorbereitet und geleitet wurde. Nach dem Abendessen vom Grill ging es mit den knapp 60 Zuhörerinnen und Zuhörern, darunter auch Nachbarn des Pauluskollegs, in den Paulustreff. Dort erwartete wurde ein abwechslungsreiches Programm geboten, das Studierende gestalteten: Das Spektrum reichte von Soloauftritten über Gitarrentrios bis hin zur gewohnt souveränen und begeisternden Band „Los Kollegos“, die in veränderter Besetzung aus ehemaligen Paulusbewohnern gerne wieder nach Paderborn gekommen war.


Die Freude an der Musik war spürbar und animierte die Zuhörer sogar, spontan selber in die Gitarrensaiten und Klaviertasten zu greifen.


Nächstes Jahr kann es gerne wieder „Paulus unplugged“ heißen!


n dieser Stelle bedankt sich der Förderverein nochmals für die Unterstützung durch das Haus und die Studierenden, die gerne mitangepackt haben, um allen Zuhörern schöne Stunden zu ermöglichen und für die insgesamt herzliche Atmosphäre.


Für den Förderverein, Yvonne Püttmann


[Best_Wordpress_Gallery id=“25″ gal_title=“Unplugged2017″]

Neueste Artikel

Auftaktwoche
Fackelwanderung zur Hilligen Seele
Auf dem Jakobsweg
Schon mal gepilgert?
Das Pauluskolleg feierte Jubiläum!