„Was sucht Ihr den Lebenden bei den Toten? Er ist nicht hier, sondern er ist auferstanden.“ Lk. 24, 1-12

19. Apr. 2022 | Impulse

Ich muss zugeben in mir schwirren sehr viele Gedanken, sehr viele Dinge, die mich herumtreiben. Ich befinde mich inmitten von Angst, Gewalt und Macht. Irgendwo zwischen Trauer und der österlichen Freude pendeln sich meine Gedanken ein. Und inmitten dieser Zeit – der Zeit des Krieges und der Krankheit, feiern wir Ostern. Jesus ist inmitten unseres „Heute“ auferstanden. So ganz glauben konnte Petrus das auch nicht, er musste zum Grab gehen und es leer vorfinden – er musste sehen, dass es wahr ist und Jesus lebt. Ich glaube, wir können es spüren. Spüren – trotz der vielen schrecklichen Bilder. Wir müssen nur genau hinsehen. Vielleicht kann Ostern eine Einladung sein an jeden einzelnen von uns. Eine Einladung zum wirklichen Freuen – zum auf die Suche machen nach Momenten der Freude, denn die Momente die schnell übersehen werden, sind die der kleinen Freuden, die aber können großes bewirken. Lasst uns die österliche Freude spüren, um selbst auch in diesen Zeiten Botinnen und Boten der Freude und des Friedens zu sein.

Frohe und gesegnete Ostern!

Neueste Artikel

Ernte (sei) Dank
Auftaktwoche
Einzugstag 18.09.2022
Patronatsfest 2022
Katholikentag 2022 Stuttgart